Die Gasheizung ist die beliebteste Heiztechnik in deutschen Ein- und Mehrfamilienhäusern. Je älter die Heizung, desto geringer ihre Effizienz: Nach fünfzehn, spätestens zwanzig Jahren sollten Bauherren die Gasheizung erneuern, um von sparsamer Technik zu profitieren.

Erfahren Sie auf heizungstausch24.de mehr über das Sparpotential und die Fördermöglichkeiten für moderne Gas-Brennwertkessel und lassen Sie ein Angebot für die Erneuerung Ihrer Gasheizung erstellen!

Angebot anfragen

Nach wie vor die beliebteste Heiztechnik

Die erneuerbaren Energien sind klar auf dem Vormarsch und spielen im Neubau eine dominante Rolle. Doch gleichzeitig ist die Gasheizung in Alt- und Neubauten immer noch eine sehr populäre Wahl. Erdgas verbrennt sauber und verursacht im Vergleich mit anderen fossilen Energieträgern weniger CO2 und andere schädliche Emissionen.
Der geringe Platzbedarf für die kompakten Geräte und die niedrigen Investitionskosten, wenn Sie die Gasheizung erneuern lassen, sind nur einige der Gründe, die für moderne Gas-Brennwertkessel sprechen.
Hausbesitzer, bei denen noch eine veraltete Heizanlage für Wärme sorgt, sollten sich dringend über die Vorteile informieren, wenn sie den alten Konstant- oder Niedertemperaturkessel der Gasheizung erneuern.
Dreißig Prozent Ersparnis und mehr kann ein moderner Brennwertkessel im Vergleich zu einem über zwanzig Jahre alten Modell leisten. Bei den verschwenderischsten Teilen der Altbestände sieht die EnEV 2016 zudem eine Tauschpflicht vor, die zum Beispiel greift, wenn ein Haus mit einer älteren Heizanlage verkauft wird.

Vor- und Nachteile der Gasheizung

Geringe Kosten bei der Anschaffung und einfache Installation sind nicht die einzigen Gründe, die für den Gas-Brennwertkessel sprechen. Hier erhalten Sie eine kurze Aufstellung der Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile

  • geringe Anschaffungskosten
  • hohe Effizienz durch Nutzung der Abwärme
  • sparsamer Betrieb
  • für fossile Energieträger im Vergleich niedrige Emissionen
  • wenig Platzbedarf
  • lange Lebensdauer- KfW-Förderung mit Zuschuss von 10% der Investition
  • ideale Kombination mit Solarthermie

Nachteile

  • Gasanschluss notwendig
  • importabhängiger Brennstoff
  • fossile Brennstoffe erzeugen mehr Emissionen, als erneuerbare
  • keine Nutzung vor Preisvorteilen durch Vorratskauf möglich
  • bei Brennwerttechnik ist Schornsteinsanierung notwendig

Die Kosten einer neuen Gasheizung

Wer eine neue Gasheizung kaufen will, muss mit Einstiegspreisen von etwa 5.000 Euro für den Brennwertkessel rechnen. Wenn die übrigen Komponenten vom Pufferspeicher über das Ausdehngefäß bis zu den Heizkörpern nicht sanierungsbedürftig sind, kommen nur wenige Zusatzkosten hinzu. Neben den Kosten für den Einbau des neuen Heizkessels und der Entsorgung der Altanlage sind das vor allem die Ausgaben für die Schornsteinsanierung. Je nach Ausführung und Gebäudegröße beginnen die bei rund 700 Euro.

Simple Standardrechnung als Beispiel

Die Amortisationsrechnung muss für jedes Gebäude individuell aufgestellt werden. Viele verschiedene Faktoren vom Standort und der Gebäudedämmung bis zum Verbrauchsverhalten der Bewohner spielen dabei eine wichtige Rolle. Hier soll der Spareffekt für ein typisches 200 qm Einfamilienhaus Baujahr 1970 veranschaulicht werden.
Mit 15 Euro pro Quadratmeter liegen die Heizkosten im Mittelfeld (Quelle: Bundesdeutscher Heizspiegel). Das bedeutet jährliche Heizkosten von ca. 3000 Euro.
Wenn die Hausbesitzer ihre veraltete Gasheizung erneuern, verbrauchen sie angenommen 20 Prozent weniger. Das macht eine Ersparnis von 600 Euro pro Jahr aus. Es ist also zu erwarten, dass sich die Investitionskosten in etwas mehr als zehn Jahren durch die geringeren Ausgaben für die Heizung rein finanziell rechnen.
Diese Beispielrechnung ist stark vereinfacht. Nicht eingeflossen ist die voraussichtliche Preistendenz für fossile Brennstoffe, die Spareffekte verstärken dürfte. Auch Effekte durch Förderung für den Heizungstausch wie auch durch Zinsverluste, weil die Mittel nicht anderweitig verwendet werden können, fehlen in der Kalkulation. Dennoch zeigt sich deutlich, dass es spürbare finanzielle Vorteile bringt, wenn Hausbesitzer eine veraltete Gasheizung erneuern. Der ökologische Gewinn durch verminderte Emissionen kommt zum finanziellen Vorteil noch dazu.

Kombination mit Solarthermie

Wenn Sie die Gasheizung erneuern, ist es eine gute Idee, auch die Möglichkeit von Solarthermie zu prüfen. Im günstigen Fall erfolgt die Warmwasserbereitung im Sommer komplett aus Sonnenenergie. Im Winter leistet Solarthermie wertvolle Unterstützung für das Warmwasser oder kombiniert auch für die Gebäudeheizung. Bei vielen Objekten ist diese Technik eine günstige Investition, die sich auf jeder Jahresabrechnung deutlich bemerkbar macht.
Auf heizungstausch24.de erwarten Sie mehr Informationen zu modernen Brennwertheizungen, Solarthermie und den staatlichen Förderungen für die energetische Sanierung.

Angebot anfragen
close

Datenübermittlung

Die Bosch Thermotechnik GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die von Ihnen eingetragenen Daten, um sie passenden Fachbetrieben zu vermitteln und diesen die Möglichkeit zu geben, Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. Zur Qualitätssicherung erhalten Sie eine Umfrage zur Zufriedenheit und dem Ergebnis des Vermittlungs-Services. Sollten Sie dies nicht mehr wünschen, können Sie Ihre Anfrage über die Storno-Funktion in der Bestätigungsemail zurückziehen.

Um die Weitergabe ausschließlich korrekter Daten an die Partnerfirmen zu gewährleisten und Ihnen eine weitere Widerspruchsmöglichkeit zu geben, erhalten Sie vor einer Datenweitergabe einen Rückruf unseres Serviceteams.

close

Es tut uns Leid

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten und wir arbeiten daran diesen zu beheben. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

close

Es tut uns Leid

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten, deswegen können wir leider momentan keine Angebotsanfragen annehmen. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

close

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

close

Die KfW fördert die Erneuerung Ihrer Heizungsanlage mit bis zu 10% der Kosten – unsere Fachbetriebe unterstützen Sie bei der Beantragung.

close

Die Garantie umfasst die Kosten für Material und Arbeitszeit - für volle 5 Jahre ab Einbaudatum durch den Heizungsfachbetrieb.

close

Mit über 2.000 qualifizierten Fachbetrieben finden wir den passenden Fachbetrieb für Ihre neue Heizung in Ihrer Region.

close

In nur 2 Minuten können Sie Ihre Angebotsanfrage erstellen - wir kümmern uns um die Suche passender Fachbetriebe für Ihre Anfrage.

close

Sichere Datenübermittlung über verschlüsselte Verbindung - Weitergabe Ihrer Kontaktdaten ausschließlich zur Angebotserstellung.

close

Angabe der Telefonnummer

Ihre Telefonnummer wird benötigt, um Ihre Anfrage zu bestätigen und mögliche Rückfragen zu beantworten. Außerdem dient sie der Kontaktaufnahme durch die Fachbetriebe.

close

Angabe der E-Mail

Ihre E-Mail Adresse wird benötigt, um Ihnen eine Bestätigung zu senden. Außerdem dient sie der Kontaktaufnahme durch die Fachbetriebe.